Veranstaltung 1:

Vorlesung:

Psychologie und Soziologie im Dienst der Seelsorge: Grundlagen, Modelle, Methoden, exemplarische Praxisfelder. 2 Std.
Fr. 11.15 – 12.00; 12.05 – 12.50 Uhr (bis zu den Weihnachtsferien)
Beginn: 18.10.2013
Ort: Hörsaal 1
Modul 4d
und zusätzlich am: 18.10.13; 25.10.13: 08.11.13; 14.30 – 17.30 Uhr

Den Menschen verstehen! – Das ist zusammen mit dem Wissen um Gott unverzichtbare Voraussetzung für gute Seelsorge. Denn: Jeder Mensch ist im Alltag psychologisch tätig.
Er deutet das Erleben und Verhalten seiner Mitmenschen und sein eigenes Leben. Sein Handeln wird zum Ausdruck dieses komplexen Wechselspiels in dem Netzwerk der kleinen und großen Lebenswelten. Pastoralpsychologie und Pastoralsoziologie beteiligen sich als Wissenschaften der Praktischen Theologie am Prozess, für die Seelsorge notwendige Basisinformationen zum Verständnis des Menschen zur Verfügung zu stellen. Die angebotene Veranstaltung vermittelt die Grundlagen und zeigt exemplarisch auf, wie Wissenschaft praktisch wird.

P Baumgartner, I. (1997). Pastoralpsychologie. Einführung in die Praxis heilender Seelsorge. Düsseldorf: Patmos.
• Blattner, J., Gareis, B., & Plewa, A. (Eds.). (1992). Handbuch der Psychologie für die Seelsorge. (Vol. 1 und 2). Düsseldorf: Patmos.astoralpsychologie:


Psychologie:
• Nolting, H.-P., & Paulus, P. (2013).Psychologie Lernen. Eine Einführung und Anleitung. Weinheim: Beltz.
• Zimbardo, P. G., & Gerrig, R. J. (2008). Psychologie. Berlin: Springer.
• Smith, E. E., Susan Nolen-Hoeksema, Fredrickson, B. L., & Loftus, G. R. (2007). Atkinson und Hilgards Einführung in die Psychologie. Heidelberg: Spektrum.
• Bourne, L. E., Ekstrand, B. R., Trunk, C., & Niedernhuber, S. (2005). Einführung in die Psychologie. Eschborn: Klotz.
• Häcker, H., & Stapf, K. H.(Eds.). (2009).Dorsch Psychologisches Wörterbuch. Bern Göttingen Toronto Seattle: Huber.
• Dörner, D. (2002). Bauplan für eine Seele. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Soziologie:
• Henecka, H. P. (2009). Grundkurs Soziologie. Stuttgart: UTB. • Feldmann, K. (2006). Soziologie kompakt: Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag.

Veranstaltung 2:


Seminar:

„Wie es Priestern heute geht…“. Seminar zu Lebenssituation und Tätigkeit von Priestern in Zeiten pastoralen Wandels (Forschungsseminar zur Paderborner Priesterstudie)
Blockseminar Sa. 8.00 - 18.00 Uhr Beginn: Sa. 23.11.13 u. 25.01.14 Ort: THF Paderborn Vorbesprechung am: 23.10.13 um 16.00 Uhr (Hörsaal 1)

Anmeldung erforderlich unter psych(at)thf-paderborn(punkt)de  oder persönlich im Lehrstuhlsekretariat

Veranstaltung 3:


Seminar:

Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten (Aufbaukurs). 2 Std.

(In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Caritaswissenschaften, Universität Passau) Zeit: 06.10.13 – 11.10.13 Ort: Kloster Schwarzenberg bei Würzburg Teilnahmemöglichkeit nach Vereinbarung (Sekretariat des Lehrstuhls)


Veranstaltung 4:

Kolloquium
für Diplomanden und Lizentianden (1SWS) Ort und Zeit nach Vereinbarung. Voraussetzung: Anmeldung im Büro des Lehrstuhls
© 2017 Prof. Dr. Chr. Jacobs Kontakt